Die ambulante Pferdepraxis wird durch Dr. Georg Weinhart (Fachtierarzt für Pferde) und den praktischen Tierarzt Dr. Stefan Partsch betreut.
Dr. Weinhart ist seit fast 20 Jahren der Chef unserer Pferdepraxis und der einzige Fachtierarzt für Pferde im Ostallgäu. Zur Erlangung dieser Bezeichnung war nach dem regulären Universitätsstudium eine dreijährige Zusatzausbildung mit Prüfung notwendig. Die Fachkenntnisse in diesem Gebiet hat er immer wieder durch Fortbildungen ergänzt und durch seine langjährige Tätigkeit viel Erfahrung gesammelt.

Dr. Partsch ist seit April bei uns angestellt und verstärkt unser Team vor allem im Pferdebereich, wird aber auch bei den Kleintieren eingesetzt. Sieben Jahre Erfahrung im Pferdesektor hat er in einer Praxis im Hochsauerlandkreis als Hauptverantwortlicher für die Pferdepraxis gesammelt und sich auch vor allem in der Zahnheilkunde fortgebildet.
Zwei vollständig ausgerüstete Praxisfahrzeuge stehen für die ambulante Versorgung der Pferde zur Verfügung, so dass Untersuchungen wie digitales Röntgen, Ultraschall, Endoskopie und EKG im Heimatstall des Patienten durchgeführt werden können. Aber auch chirurgische Eingriffe und Zahnbehandlungen werden ambulant durchgeführt.
Die ambulante Fahrpraxis für Pferde ist bei Notfällen rund um die Uhr erreichbar.

Die Zahnheilkunde beim Pferd hat sich in den letzten 20 Jahren rasant weiterentwickelt. Mittlerweile steht nicht mehr nur das sogenannte „Floating“, also das Rundschleifen der Kanten und Haken an den Backenzähnen im Vordergrund, sondern das sogenannte „Balancing“, also die Herstellung einer funktionalen Kaueinheit.

Bei der Zahnbehandlung der Pferde bieten wir ein breites Leistungsspektrum, dazu gehören:

Beschleifen von scharfen Kanten und Haken der Backenzähne

Beschleifen von Wellen und Stufen in der Kaufläche

Veränderung fehlerhafter (zu steile oder zu flache) Winkelung der Backenzahnkauflächen

Korrektur von zu langen Schneidezähnen oder falsch gewinkelten Schneidezähnen (z.B. schiefe oder gebogene Kaulinie)

Verbesserung von Unter- oder Überbiss durch Veränderung der übermäßigen Winkelung der Kontaktfläche

Korrektur von scharfen oder anderweitig störenden Hengstzähnen

Zahnsteinentfernung

Exakte Beurteilung der Maulhöhle, um Entzündungen, Geschwüre, Wunden, manchmal auch Tumore oder Fremdkörper zu lokalisieren und zu diagnostizieren.

Beurteilung von Unregelmäßigkeiten im Zahnwechsel

Extraktion von Wolfszähnen

Extraktion von Milchzahnkappen und –resten

Schneidezahnextraktionen (z.B. im Rahmen einer EOTRH)

Backenzahnextraktionen soweit in der Fahrpraxis durchführbar, oftmals unterstützt durch digitales Röntgen

Für weitere Behandlungen, die im Stall nicht durchgeführt werden können, arbeiten wir mit renommierten Kliniken zusammen.